17. März ist St. Patrick’s Day

Jedes Jahr am 17. März flippen die Iren mal für einen Tag komplett aus. Dies gilt für Iren in Irland, aber auch im Ausland wird in jedem Irish Pub dem Nationalheiligen Irlands St. Patrick gedacht. St. Patrick lebte im 5. Jahrhundert nach Christus und war ein christlicher Missionar. Er gründete Schulen, Klöster und Kirchen und bekehrte tausende zuvor heidnischer Iren zum christlichen Glauben.

An St. Patricks Day feiern die Iren sich selbst und ihr Land, und das gerne laut und lange. Wer an einem 17. März in Irlannd ist sollte auf jeden Fall eine solche Party mitnehmen, aber auch außerhalb Irlands ist auf den vielen irischen Partys meist eine fröhliche tolle Stimmung.

In nicht-irischen Städten mit vielen ausgewanderten Iren wie z.B. New York gibt es an St. Patricks Day auch oft große Paraden. Ein Hinweis darauf, dass die Iren überall auf der Welt zu finden sind und ein freundliches und feierwütiges Völkchen ist.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.